Datum: 7. Mai 2018 
Alarmzeit: 20:00 Uhr 
Alarmierungsart: Eigenwarnehmung 
Dauer: 1 Stunde 15 Minuten 
Art: TH 1 
Einsatzort: Elterlein, S 222 Waldschänke bis Max-Korb-Straße 
Einsatzleiter: ZF Sven Friedrich 
Mannschaftsstärke: 1:7 / 1:3 
Fahrzeuge: HLF 20/16, LF 16-TS 
Weitere Kräfte: Firma Lohr, Straßenmeisterei 


Einsatzbericht:

Sirene? Alarm? Einsatz der Feuerwehr?

All dies gab es diesmal wieder nicht…

Wie in letzter Zeit häufig vorgekommen, wurden wir nicht wie gewohnt durch die IRLS Chemnitz alarmiert.

Ein aufmerksamer Wehrmann informierte die Feuerwehr.

Ein Kamerad der Ortswehr welcher sich auf dem Weg zum Ausbildungsdienst befand, entdeckte im Ort eine ausgedehnte Verschmutzung des Verkehrsraumes und teile dies dem Ausbilder am Feuerwehrhaus mit. Umgehend fuhr ein Trupp zur weiteren Erkundung an die benannten Stellen.

Kurze Zeit später folgte die Rückmeldung:

Bestätigte Ölspur, beginnend auf der S 222 Höhe Waldschänke über die S 269 bis in die Max-Korb-Straße im OT Elterlein. Der Verursacher, ein selbstfahrendes Forst-Arbeitsgerät, stand noch in der Max-Korb-Straße. Gefahr im Verzug, da die Ölverschmutzungen explizit in den Kurven und Kreuzungen befand.

Das HLF und LF rückte ohne Sondersignal aus. Wir sicherten die Straßen an den unfallgefährlichen Punkten und streuten an einige Stellen Bindemittel aus. Da es sich hiebei um Hydrauliköl handelte, forderten wir die Firma Lohr zur Schadenbeseitigung innerorts und die Straßenmeisterei für die Staatsstraße an. Nach Eintreffen beider Unternehmen, konnte die Einsatzstelle zur weiteren Bearbeitung übergeben werden und unsere Kräfte rückten wieder ein.

Einsatz und Dienstende war gegen 21:15 Uhr nach erfolgter Wiederherstellung der Einsatzbereitschaft.