Datum: 18. Juli 2018 
Alarmzeit: 15:01 Uhr 
Alarmierungsart: Alarmruf 112, DME, Sirene 
Dauer: 1 Stunde 4 Minuten 
Art: Brand 1 
Einsatzort: Elterlein, Am Gansberg 
Einsatzleiter: ZF Reiko Hill 
Mannschaftsstärke: 1:7 / 1: 5 
Fahrzeuge: HLF 20/16, LF 16-TS 


Einsatzbericht:

Am Mittwochnachmittag alarmierte uns die IRLS zu einem Kleinbrand ins Elterleiner Gewerbegebiet.

Aufgrund von Dacharbeiten an einer Produktionshalle, geriet ein vorgelagerter Bauschuttcontainer in Brand.

Das HLF 20 rückte als erstes Fahrzeug zügig an die Einsatzstelle. Schon während der Anfahrt rüsteten sich unsere Atemschutzgeräteträger mit ihrem Equipment aus. Da zum Zeitpunkt der Alarmierung, von einem möglichen Übergreifen der Flammen auf die Halle ausgegangen werden musste, hielt sich das LF am Standort in Bereitschaft.

Am Einsatzort eingetroffen, stellten wir schnell fest, dass die Dachdecker schon erste erfolgreiche Löschmaßnahmen unternommen haben. Es handelte sich lediglich noch um einen Schwelbrand. Der Angriffstruppe löschte die Glutnester mit einem Schaumrohr und kontrollierte mehrfach den Container mit der Wärmebildkamera.

Ein zweiter Trupp kontrollierte die angrenzende Produktionhalle auf Raucheintritt bzw. Schäden durch den Brand. Hier gab es allerdings keine Feststellungen.

Nach ca. 40 Minuten konnten wir die Einsatzstelle an den Betriebseigentümer übergeben.

Wir rückten wieder zum Standort ein und stellten die Einsatzbereitschaft her.

(Quelle Text & Bild: Einsatzdoku Fw Stadt Elterlein)