Datum: 23. September 2018 
Alarmzeit: 20:06 Uhr 
Alarmierungsart: Alarmruf 112, DME, Sirene 
Dauer: 1 Stunde 9 Minuten 
Art: TH 1 
Einsatzort: Elterlein, S 222 
Einsatzleiter: ZF Reiko Hill 
Mannschaftsstärke: 1:8 / 1:1 / 5 EK in Bereitschaft 
Fahrzeuge: HLF 20/16, MTW 


Einsatzbericht:

Unwetter mit Orkan, Gewitter und Starkregen standen für Sonntagabend im ganzen Landkreis auf dem Programm.

So dauerte es auch nicht lang, bis um 20.06 Uhr die IRLS Chemnitz auch die Feuerwehr Elterlein alarmierte. Einsatzgrund sollten mehrer umgestürtzte Bäume bei einem Verkehrsunfall Richtung Geyer sein. Leider fehlten, vermutlich bedingt durch die sich zuspitzende Einsatzlage im Kreisgebiet, weitere Informationen z.B. zur Örtlichkeit oder Ansprechpartnern zu diesem Einsatz.

Unsere Kräfte starten mit dem HLF und Führungsfahrzeug Richtung Geyer. Das LF machte sich am Standort einsatzbereit, da noch weitere Einsätze in Folge, zu erwarten waren.

Wenige Minuten später war die Strecke S 222 Richtung Geyer durch die Einsatzkräfte kontrolliert. Hier gab es keine neuen Vorkommnisse, wie Sturmschäden oder Unfälle. Die Straße war frei und befahrbar.

Auf dem Rückweg zur Feuerwehrhaus, kontrollierten wir noch weitere angrende Umgehungsstraßen, um sicher ausschließen zu können das es keine Schadensstellen im Verkehrsbereich oder Verletzte im Ortsgebiet gibt.

Die Stadt Elterlein hat wiedereinmal Glück gehabt. Außer ein paar kleinen Windbrüchen und Schlamm welcher in Hermannsdorf vom Feld in den Ort spülte, gab es keine Schäden zu verzeichnen. Die Städte im Bereich Zwönitz, Stollberg oder Thalheim waren hier deutlich extremer vom Orkan getroffen. Weitere Info`s dazu in den Medien.

Die Ortswehr Elterlein verblieb noch kurze Zeit am Feuerwehrhaus in Bereitschaft und konnte diese gegen 21.15 Uhr vollständig auflösen.

(Quelle Text & Bild: Einsatzdoku Fw Stadt Elterlein)