Datum: 2. November 2017 
Alarmzeit: 18:12 Uhr 
Alarmierungsart: DME, Sirene 
Dauer: 1 Stunde 18 Minuten 
Art: Brand 2 
Einsatzort: Scheibenberg, Rudolf-Breitscheid-Str. 15 
Einsatzleiter: OFw Scheibenberg 
Mannschaftsstärke: 1:8 / 1:7 
Fahrzeuge: HLF 20/16, LF 16-TS 
Weitere Kräfte: Fw Scheibenberg 


Einsatzbericht:

Am Donnerstagabend wurden wir mit dem Einsatzstichwort „Wohnungsbrand“ gemäß der Alarm- und Ausrückeordnung nach Scheibenberg alarmiert.

Auf der Anfahrt zum Einsatzort konnte schon über Funk, Verbindung mit der örtlichen Einsatzleitung aufgenommen werden.

So wurde uns der Anfahrtsweg mitgeteilt und der Auftrag präzisiert. Am Einsatzort angekommen lautete die Lage, starke Verrauchung in einem Wohnhaus. Mindestens eine Person galt als Vermisst.

Dem Scheibenberger Einsatzleiter unterstellt, gingen wir mit Trupp´s unserer Wehr unter Atemschutz zur Menschenrettung uns Brandbekämpfung vor.

Zu diesem Zeitpunkt stellte sich für alle Kameraden heraus, dass es sich bei diesem Einsatz um eine gut geplante Übung der benachbarten Feuerwehr handelte.

Unverändert dessen, arbeiteten alle im Geschehen involvierten Kameraden, ihre Aufträge wie im realen Einsatz ab. Nur so können wir immer den größtmöglichen Nutzen aus solchen Übungseinheiten ziehen. Häufig kann man Probleme oder Fehler nur auf diesem Wege auf die Schliche kommen und sie entsprechend abstellen.

Explizit unsere Atemschutzgeräteträger brauchen ihr regelmäßiges Training um körperlich und geistig Fit zu bleiben, um im Ernstfall ggf. auch lebenswichtige Entscheidungen zu treffen.

Weitere Informationen zur Übung unter: Feuerwehr Scheibenberg

Vielen Dank an die FF Scheibenberg und die Planer.