Datum: 14. Juni 2020 
Alarmzeit: 02:56 Uhr 
Alarmierungsart: DME, Sirene 
Dauer: 3 Stunden 
Art: Brandmeldeanlage (Fehlalarm) 
Einsatzort: Elterlein, Gewerbegebiet 
Einsatzleiter: ZF Reiko Hill 
Mannschaftsstärke: 1:8 / 1:5 / 1:1 
Fahrzeuge: HLF 20/16, LF 16-TS, MTW 
Weitere Kräfte: FF Crottendorf, KBM, OFw Hermannsdorf, OFw Schwarzbach, Polizei 


Einsatzbericht:

In der Nacht zum Sonntag alarmierte die IRLS Chemnitz/Erzgebirge die Stadtfeuerwehr, zu einer ausgelösten Brandmeldeanlage, ins Elterleiner Gewerbegebiet. Unterstützt wurde der Einsatz durch eine Drehleiter und den diensthabenden Kreisbrandmeister.

Nur wenige Minuten nach der Alarmierung rückten die Kameraden aus den Wehren an. An der Einsatzstellen eingetroffen, verschafften wir uns, teils gewaltsamen Zugang, zur Brandmeldezentrale und erkundeten die Lage. Ein offensichtlicher Brand konnte zu diesem Zeitpunkt nicht festgestellt werden.

Ein Trupp ging zur weiteren Erkundung in Richtung angezeigter Brandstelle in den Innenbereich des Hallenkomplexes vor. Die weiteren Einsatzkräfte fanden sich im Bereitstellungsraum vor der Firma ein. Noch während der laufenden Erstmaßnahmen teilte uns die Leitstelle, einen weiteren Alarm in einem anderen Hallenkomplex, auf dem Gelände mit. Auch hier wurden entsprechende Einheiten zur Kontrolle eingeteilt.

In den angezeigten Räumlichkeit konnte glücklicherweise kein Brand festgestellt werden und es folgte der Einsatzabbruch. Vermutlich hatten die kurzen aber heftigen Gewitter, die Feueralarme ausgelöst. Bedingt durch eine anhaltende technische Störung in der Brandmeldeanlage, zog sich der Einsatz für die Elterleiner Kräfte bis zum Sonnenaufgang hin.

Die Kameraden der beteiligten Wehren beendeten den Einsatz nach ca. 30 Minuten vor Ort, kehrten an ihre Standorte und ihre verdiente Nachtruhe zurück.

Im Einsatz waren ca. 50 Kameradinnen und Kameraden der Feuerwehren.

(Quelle Text: Einsatzdoku Fw Stadt Elterlein)