Datum: 7. Dezember 2016 um 17:48
Alarmierungsart: DME, Sirene
Dauer: 1 Stunde 37 Minuten
Einsatzart: TH 1
Einsatzort: Kreuzung S 258 / S 222, Ortsumgehung Elterlein
Einsatzleiter: VF Thomas Fritzsch
Mannschaftsstärke: 1:8 / 1:2
Fahrzeuge: HLF 20/16, LF 16-TS
Weitere Kräfte: Polizei, Rettungsdienst


Einsatzbericht:

Wieder Kreuzungscrash an Unfallschwerpunkt bei Elterlein!

Schon wieder schlimmer Kreuzungscrash auf der Ortsumgehung bei Elterlein. An dem berüchtigten Kreuz S 258 / S 222 stießen gegen 17:40 Uhr ein Audi, ein VW und ein Honda zusammen. Umgehend wurden die Feuerwehr, Rettungswagen, Notarzt und Polizei zur Unfallstelle beordert. Angekommen gab es zum Glück keine schwer eingeklemmten Personen. Alle Personen befanden sich schon aus den Fahrzeugen. Die Feuerwehr Elterlein war mit 12 Kameraden vor Ort. Sie sicherten die Unfallstelle, klemmten die Batterien ab und nahmen die auslaufenden Betriebsmittel auf. Nach ersten Erkenntnissen kamen aus dem Honda eine Frau und eine weitere Insassin ins Krankenhaus. Auch der Audi Fahrer wurde bei dem Unfall verletzt. Der VW Fahrer blieb unverletzt. Einsatzleiter Thomas Fritzsch kritisierte auch heute wieder, dass dieser deutliche Unfallschwerpunkt nicht entschärft wird. Laut unbestätigten Informationen möchte man die Kreuzung mit zwei Blitzern entschärfen. Die Ortsumgehung Elterlein blieb für über eine Stunde in allen Richtungen teilweise voll gesperrt. Die abreisenden Touristen von den Weihnachtsmärkten mussten daher eine größere Umleitung in Kauf nehmen. Zudem bittet die Feuerwehr den Kameraden Folge zu leisten. Eine abgesperrte Einsatzstelle darf nicht durchfahren werden. Die Kameraden vor Ort werden nur unnötig gefährdet.

 

(Text und Bilder: Blaulichtreport & Stormcashing Erzgebirge